AstraZeneca unterstützt krebskranke Eltern und ihre Kinder

Scheckübergabe: 2.500 Euro für „Kindesglück & Lebenskunst e.V.“

Wedel, 10. November 2015. Wird eine Familie mit der Diagnose Krebs konfrontiert, verändert sich schlagartig das Leben aller – auch das der Kinder. Die Erwachsenen sind oftmals zu sehr mit ihren eigenen Sorgen beschäftigt oder wissen nicht, wie sie ihre Kinder an das Thema „Krebs“ heranführen können. Hier setzt der Verein „Kindesglück & Lebenskunst e.V.“ an und hilft betroffenen Familien in dieser Krisensituation. AstraZeneca unterstützt die Arbeit des Vereins mit einer Spende von 2.500 Euro.

Gesammelt wurde das Geld im Rahmen des „AstraZeneca Filmsommers“. Rund 150 Besucher kamen zu dem Freiluftkino-Event auf dem Firmengelände des Pharmaunternehmens, bei dem an zwei Terminen die Filme „Ziemlich beste Freunde“ und „Das Beste kommt zum Schluss“ gezeigt wurden – beide Blockbuster beschäftigen sich auf humorvolle Art mit den Themen Krankheit und Tod. Nach dem Erfolg des vergangenen „AstraZeneca Filmsommers“ wird die Veranstaltung im kommenden Jahr erneut stattfinden.

„Die fantastische Spendensumme von 2.500 Euro wird in unsere tägliche Arbeit im Bereich der Trauerbewältigung fließen, insbesondere in unser Projekt ‚Krebskranke Eltern kleiner Kinder’“, so Dörthe Bräuner von „Kindesglück & Lebenskunst e.V.“. Mitgründerin Leena Molander: „Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie hilflos sich eine Familie fühlt, wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt.“

Krebserkrankungen zählen zu den Kerntherapiegebieten von AstraZeneca – auch deshalb entschied man sich dort für die Unterstützung des engagierten Vereins aus der Nachbarschaft. „Für die Belastungen, denen die Kinder im Verlauf der Krebserkrankung eines Elternteils ausgesetzt sind, haben die Erwachsenen verständlicherweise im ersten Moment nur einen eingeschränkten Blick“, sagt Dirk Greshake, Geschäftsführer von AstraZeneca Deutschland. „Dabei benötigen Kinder in solch einer schwierigen Situation ganz besondere Aufmerksamkeit. Hierbei hilft ‚Kindesglück & Lebenskunst e.V.’ schnell und unkompliziert und leistet damit einen wichtigen sozialen Beitrag.“


v.li.: Dirk Greshake (Geschäftsführer AstraZeneca Deutschland); Dörthe Bräuner und Leena Molander (Gründerinnen Kindesglück & Lebenskunst e.V.)Quelle: AstraZeneca GmbH

 

Pressekontakt:
AstraZeneca, Tel.: +49-4103-7083980, Julia.Rasche@astrazeneca.com
hesse und hallermann PR, Tel.: +49-40-3808232-0, office@hessehallermann.com

 

Die AstraZeneca GmbH in Wedel/Schleswig-Holstein ist die deutsche Tochtergesellschaft des britisch-schwedischen Pharmaunternehmens AstraZeneca PLC, London. AstraZeneca gehört mit einem Konzernumsatz von rund 26 Milliarden USD (2014) weltweit zu den führenden Unternehmen der forschenden Arzneimittelindustrie. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt innovative Arzneimittel zur Behandlung von Krankheiten im Bereich Herz-Kreislauf und Diabetes, der Onkologie, der gastrointestinalen- und Atemwegserkrankungen sowie für die Behandlung von Schmerz- und Infektionskrankheiten.

Weitere Informationen finden Sie auf den Homepage www.astrazeneca.de

Kindesglück & Lebenskunst e.V.

Die Selbsthilfegruppe „KEKK Krebskranke Eltern kleiner Kinder“ ist ein Projekt des Vereins Kindesglück & Lebenskunst e.V.“. Es bietet eine zügige und unkomplizierte Familienhilfe nach der Diagnose Krebs eines Elternteils anbietet.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kekk-kul.de